Gemeinsam gehts! – Scherberger für Scherberg

Falls Sie aufgrund einer Erkrankung, einer Quarantäne oder Ihres Alters bzw. allgemeinen Gesundheitszustandes Ihr Haus nicht verlassen können oder möchten, unterstützen wir Sie gerne.

• Einkaufen
• Mit dem Hund gehen
• Medikamente oder Rezepte holen
• kleinere Botengänge bspw. zur Post oder ähnliches

Bei Bedarf melden Sie sich bitte per
Telefon oder WhatsApp: +49 (0)157 345 212 89
E-Mail: vorstand@scherberg.de

Wir helfen gerne!

Geben Sie diese Information gerne auch an Ihre Nachbarn und Mitmenschen weiter.

Haussammlung abgesagt!

Aufgrund der aktuellen Lage ist es uns nicht möglich, die Haussammlung in Scherberg durchzuführen. Die Gesundheit unserer Mitglieder und der Bevölkerung hat für uns absoluten Vorrang. Ein Ersatztermin wird frühzeitig bekannt gegeben.

20 Jahre Website

Kinder wie die Zeit vergeht… Seit nunmehr 20 Jahren präsentiert sich das Scherberger Königsspiel auch online im Internet. Dabei hat dieser Internetauftritt so manch interessante Wandlung erfahren.

Zunächst wurde zweigleisig gefahren, d. h. am Anfang gab es zwei Websites zu bestaunen. Die Ideen waren vielfältig, doch schnell war klar, dass man die Kräfte gebündelt besser einsetzen konnte und man einigte sich auf eine einzige Version. Zum Webmaster wurde Volker Meeßen erkoren. Der Server wurde zunächst von der damaligen Dieter Alt Dienstleistungsgruppe zur Verfügung gestellt. Die liebevoll gestaltete Seite wuchs zunehmend und schon bald erfreute sie sich großer Beliebtheit. Die Besucherzahl der Seite stieg für eine „Jungenspielseite“ schnell an und die Website wurde auch über Scherbergs Grenzen hinaus bekannt. Kleinere Gästebuch-Attacken sowie politische Unkorrektheiten wurden vom Webmaster immer elegant und zeitnah behandelt. Auch kleinere Offline-Zeiträume konnten dieser Seite nichts anhaben. Am Ende des Jahres 2004 musste unsere Homepage dann, wie die Seiten aller Jungenspiele, den alten Serverplatz verlassen und zog auf den neuen Server, den Mario Dohlen bis zum heutigen Tage zur Verfügung stellt, um. Erstmals konnte sich der User auch die neue Domain leichter merken: Unter alt.scherberg.de war die Seite ab sofort aufzurufen.

Die Zeit ging jedoch auch nicht spurlos an unserer Website vorüber. So kam es, dass im Jahre 2006 erstmals die Rufe nach einem zeitgemäßeren und moderneren Design lauter wurden. Die ersten informellen Gespräche wurden, wie konnte es auch anders sein, an der Theke im Scherberger Festzelt getätigt. Wochen später wurden die Ideen dann im damaligen Vereinslokal „Alt Scherberg“ vertieft. Seit Anfang des Jahres 2008 gab es sie nun; die Website des Scherberger Königsspiels im moderneren Design. Verschwunden waren die bunten Lämpchen, Pfeile und Linien. Die Seite erschien erstmals mit schwarzer Schrift auf weißem Grund und nicht mehr umgekehrt. Die Menu-Navigation war direkt zu bedienen; es gab also fast keine linienförmigen Hierarchien mehr. Die Website war mittlerweile unter der Adresse www.scherberg.de zu erreichen. Im Jahre 2013 wurde das Erscheinungsbild durch ein professionelleres ersetzt. Diese Version 3.0 hat bis heute Bestand. Auf den Betrieb eines Gästebuches wurde mittlerweile ganz verzichtet.

Im Jahre 2018 trat in Europa die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft, was sich auch auf unsere Website auswirkte. Neben einigen wichtigen Veränderungen wurde zum Beispiel auch der Scherberger Newsletter zu diesem Zeitpunkt abgeschaltet.

Die Programmierungen aller Module wurden immer von Mario Dohlen übernommen, die Inhalte wurden von Volker Meeßen gepflegt. Man darf gespannt sein, wie es online weitergeht. Gute Ideen und Anregungen zur Gestaltung unseres Internetauftritts gibt es jedenfalls viele. Die nächste Herausforderung besteht darin, das vorhandene Layout moderner und vor allem mobilfähiger zu gestalten. Gemeinsam mit unserem Pressewart Christoph Schirmel arbeiten wir daran…

Die Website 2000 – 2008

Die Website 2008 – 2013

Die Website seit 2013

Jahreshauptversammlung 2020

Gestern fand die Jahreshauptversammlung unseres Fördervereins statt. Tagungspunkte waren zunächst der Geschäftsbericht des Vorjahres, der Kassenbericht, der Bericht der Kassenprüfer und die Beschlussfassung über den Haushalt 2020.

Anschließend standen die Neuwahlen im Vorstand an. In ihren Ämtern bestätigt wurden Stefan Kasprowski (1. Vorsitzender), Christoph Schirmel (Pressewart), Markus Cohnen (1. Zeugwart), Sarah Mattigit (1. Beisitzerin) und Lars Peters (2. Beisitzer).

Neu in ihren Positionen sind der 1. Kassierer Tobias Keller und der 2. Kassenprüfer Florian Nagel. Die gesamte Besetzung des Vorstands 2020 ist der Rubrik Vorstand zu entnehmen.